Wir vernetzen Urologen & Patienten! weitere Infos

Kurzinfo zur Vasektomie (auch Vasoresektion oder Sterilisation des Mannes genannt)

Einleitung: Unter einer Vasektomie (Synonym Sterilisation beim Mann) versteht man die Unterbindung des Samenleiters bzw. der beiden Samenleiter. Sie gilt als eine zuverlässige Methode der dauerhaften und sicheren Empfängnisverhütung.

Wirkungsweise: Wenn die Samenleiter unterbunden (durchtrennt) sind, können sich im Ejakulat des Mannes keine fruchtbaren Spermien mehr befinden und somit kann eine Befruchtung bzw. eine Schwangerschaft nahezu ausgeschlossen werden.

Für wen geeignet: Es sind nur Männer (bzw. Paare) geeignet, die keinen weiteren Kinderwunsch haben. Denn der Eingriff sollte als endgültige Entscheidung gesehen werden. Eine Vasektomie ist zwar durch eine Refertilisierung rückgängig zu machen, doch dieser Eingriff ist mikrochirurgisch und kostenintensiver als die Vasektomie. Es gibt zwar eine gute, aber keine 100-prozentige Erfolgsgarantie bei der Durchführung der Refertilisierung.

Wer zahlt: Die Vasektomie ist keine Kassenleistung und wird vom Patienten selbst getragen.

Vor dem Eingriff: Vor dem Vasektomie-Eingriff muss eine Untersuchung und natürlich auch ein Beratungsgespräch inkl. einer schriftlichen Aufklärung stattfinden.

Der Eingriff: Zuerst erfolgt eine lokale Betäubung. Es handelt sich bei der Vasektomie um einen kleinen Eingriff, bei dem der Facharzt für Urologie an beide Samenleiter gelangen muss. Dies wird erreicht, indem mit einem kleinen Hautschnitt die Haut eröffnet wird. Danach wird der Samenleiter gefasst und durchtrennt. Meist wird auch ein jeweils ca. 2 cm langes Stück des Samenleiters mit entfernt, so dass ein erneutes Zusammenwachsen mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden kann. Die beiden Enden des Samenleiters werden unterbunden / verschlossen und in unterschiedlichen Gewebsschichten gelegt. Der gleiche Vorgang wird beim zweiten Samenleiter auf der anderen Seite vollzogen. Am Ende erfolgt wieder das Schließen der Hautöffnung (en).

Nach dem Eingriff: Der Patient sollte sich für einige Tage schonen und kann danach allen Tätigkeiten wie gewohnt nachgehen. Wichtig ist, dass man beim Geschlechtsverkehr weiterhin verhütet. Es finden einige Wochen nach der Vasektomie Spermakontrollen statt, die die endgültige Unfruchtbarkeit bestätigen sollen. Erst danach ist Sex ohne anderweitige Verhütung zu empfehlen.

Dies ist eine kurze und prägnante Zusammenfassung. Bei Fragen kommen Sie bitte direkt auf uns zu. In einer persönlichen Beratung können wir alle Fragen beantworten und Sie ausführlich über die Sterilisation beim Mann informieren (» Kontakt aufnehmen).

Detail-Informationen zur Vasektomie auf dem Portal vasektomie-experten.de

Netzwerk-Logo der Vasektomie-Experten

Auf dem Informationsportal vasektomie-experten.de erhalten Sie detailliertere Informationen zur Vasektomie bzw. Sterilisation beim Mann. Diese Website ist die zentrale Seite des Netzwerkes der Vasektomie-Experten und soll interessierten Männern und Paaren die Möglichkeit geben, sich zum einen genau über die Vasektomie zu informieren und zum anderen den Experten in ihrer Nähe zu finden. Das Netzwerk wird aus erfahrenen Urologen gebildet, welche die Vasektomie-Durchführung als einen ihrer operativen Schwerpunkte bezeichnen und diesen Eingriff entsprechend oft durchführen.

DM Ulrich Seidel ist Mitglied im Vasektomie-Netzwerk und repräsentiert den Standort Leipzig mit seiner Praxis bzw. dem Vasektomie Kompetenz - Standort Leipzig (» Zum Netzwerk der Vasektomie-Experten).

Vasektomie - Netzwerk: Einige Standorte stellen sich vor

Sterilisation beim Mann in München - Sie kommen aus München und interessieren sich für eine Vasektomie? Dann nehmen Sie Kontakt mit Dr. Patrick Bössner, Dr. Friedrich Nürnberger und Dr. Michael Schwab auf. Die Urologen sind Mitglieder des Vasektomie-Netzwerkes.

Vasektomie Berlin - Falls Sie in Berlin leben und nach erfahrenen Urologen für Ihre Vasektomie suchen, nehmen Sie Kontakt mit Dr. Köhler oder Dr. Woeste auf. Sie sind Urologen vom Vasektomie-Experten-Netzwerk und stehen in Berlin (Friedrichshain, Adlershof, Mahlsdorf, Charlottenburg) zur Verfügung.

Sterilisation beim Mann in Duisburg - Am Standort Duisburg gibt es innerhalb des Vasektomie-Experten-Netzwerkes ebenfalls Partner, welche zur Vasektomie ausführlich beraten und den Eingriff selbstverständlich auch selbst durchführen.

Vasektomie Braunschweig - Für eine Sterilisationsoperation des Mannes in Braunschweig sind die drei Urologen der Urologie im Schlosscarrée die richtigen Ansprechpartner (Dr. med. Holger Schreier / Frank Eichler / Dr. med. Harald Junius). Lassen Sie sich beraten!

Vasektomie Freiburg - Dr. med. Ulrich Koppermann, Dr. med. Andreas Beck und Dr. Peter Dern sind mit ihrer "Praxis U3 - Urologie am Theater" der Freiburger Standortpartner im Vasektomie-Netzwerk. Lassen Sie sich bei Interesse an einer Vasektomie dort beraten!

Vasektomie Hamburg - Die urologische Praxis in Hamburg Eppendorf mit den drei Urologen Christian Aust, Dr. med. Christoph Schmidt-Enghusen und Dr. med. Nikola Rehmert ist für interessierte Männer / Paare in Hamburg kompetenter Ansprechpartner rund um die Sterilisation beim Mann.

Vasektomie Mannheim - Wer erfahrene Urologen für eine Sterilisation des Mannes in Mannheim sucht, findet diese in Dr. Radler und Dr. Keller. Im Vasektomie Zentrum Mannheim bzw. dem Urologischen Zentrum Mannheim-Mitte können sich Interessierte zum Thema aufklären lassen.

Vasektomie Würzburg - Wer sich für eine Vasektomie in Würzburg (Sterilisation des Mannes) interessiert und sich entsprechend darüber in einem Beratungsgespräch aufklären lassen möchte, kann jederzeit mit dem Vasektomie Zentrum Würzburg Kontakt aufnehmen.